Bioprinting – Science Fiction in der Medizin

3D Drucker sind keine Neuheit mehr, wenn auch nur wenige Haushalte bereits mit einem “Replikator” ausgestattet sind. Neu hingegen ist die Möglichkeit lebendes (!) Gewebe zu drucken.

z.B. ein Ohr.
Ich kann mich gerade nicht so recht erinnern in welchem Science Fiction Film das war, als beschädigte Körperteile einfach “nachgestrickt” wurden. Das wovon die Wissenschaftler jetzt sprechen nennt sich schlicht und einfach “Bioprinting”!
Aber auch Rapid Prototyping genannt.

Welche Möglichkeiten gehen von einem Bioprinting aus?
Nun, man lasse sich einfach ein Herz, neue Knochen, eine neue Lunge “drucken” und verpflanze diese. Sofern der Körper diese Eingriffe und Stoffe zuläßt. Immerhin läßt man schon heute einige Körperteile auf Tieren wachsen um sie später dem Menschen zu transplantieren.

Die Zukunft wie sie in science fiction Filmen herrscht ist schon bald Realität.
Man kann nur drauf warten, daß der erste Mensch nicht geklont, dafür aber gedruckt wird.