Chimären sind uns eher aus der griechischen Mythologie bekannt und stellen Mischwesen dar. Nun sollen sie auch bei uns Realität werden!

Wissenschaftler sind soweit eine Chimäre aus Mensch und Schwein herzustellen. Dabei war ich mir jedoch bereits sicher, dass wir nicht selten von Drecksäuen umgeben sind. Egal. Ich finde es spannend!

Seit der Ankündigung dieser (fast) Errungenschaft überschlagen sich die Kommentare auf den social media Plattformen. Die einen rufen die Götter an, dass sie diesen Frevel bestrafen mögen, andere sehen darin den Untergang der Menschheit. Beide Typen von kommentierenden Personen werden sich bei diesem Thema prächtig verstehen, so scheint es mir.

Halb Mensch, Halb Schwein – die Chimäre

Nüchtern betrachtet ist es wahnsinnig interessant diesen Fortschritt zu beobachten. Immerhin hat der Mensch seine Evolution seit längerer Zeit schon in die eigene Hand genommen. Lebensverlängerung, Transplantationen von Köpfen (soll ja bald kommen!), Implantate und andere Dinge die uns mehr Zeit zuschreiben, als es normalerweise der Fall wäre.

Neben dem wissenschaftlichen Aspekt finde ich vor allem das Interessant, was NACH der erfolgreichen Fusion folgen wird.

Was passiert mit der Chimäre? Mensch mit Schweinegesicht oder Schwein mit Menschengesicht?

Nun gehen wir davon aus, dass da ein süßes Ferkel in Tüchern liegt mit einem lieblichen, makellosen, menschlichen Gesicht. Das Experiment rund um die erste Schweine/ Mensch Chimäre ist demnach gelungen.

Läßt man das Experiment nun am Leben? Stellt noch weitere her und verfrachtet sie in Chimären Zoo? Oder tötet man das Produkt nach dem erfolgreichen Test, pumpt gift in die Adern während man in das lächelnde Gesicht schaut?

Ersatzteillager –  die Chimäre als Körperteilnachschub

Geplant sind sie als Ersatzteillager für Menschenteile. Wenn wir ehrlich sind, wäre es jedoch einfacher Menschen zu Clonen und ihnen von Anfang an das Gehirn zu nehmen. Das Ergebnis wäre auf jeden Fall sicherer als die Verwertung der Chimäre. Das wäre jedoch unethisch. Oder etwas nicht?  ;)
Was aber, wenn die Chimäre sich zu einem intelligenten Wesen entwickelt? Also mit eigenen Bedürfnissen und dem Wunsch nach Leben?
Bei Tieren können wir das als Fleischfresser in der Regel ingorieren. Vielleicht klappt das auch bei der Chimäre. Wenn sie aber nun mit Menschensprache ihre Abneigung zum Schlachten äußert, könnte das kritisch werden.

Ich persönlich bin sehr gespannt was daraus werden wird. Vielleicht haben wir schon bald schweinische Nachbarn, Drecksäue im Bett und einen Saustall im Kindergarten oder einfach einen Happen Menschenschwein im Buffet beim Chinesen des Vertrauens.

Quelle: Nationalgeographic – Human-Pig Hybrid