Wer schon einmal unzählige Stunden in einem Flugzeug vebracht hatte (ich war es nicht, aber zumindest habe ich das von vielen Menschen gehört), der würde sich wünschen, dass Elon Musk und SpaceX bereits jetzt schon Reisen mit der Rakete anbieten würde.

Die Reisen sollen dem Reisenden ermöglichen jeden Punkt der Erde in ca. 30 Minuten zu erreichen.
Das entspricht einer höheren Geschwindigkeit als jener die brauche, um München von hier aus zu erreichen.

In dem Fall habe ich mir jedoch einige Fragen gestellt:

  • wird ein Vielreisender, oder noch mehr der Pilot, von der „Zeitreise“ profitieren? Immerhin verbringen diese Personen viel Zeit extremer Beschleunigung
  • ist die gleiche Beschleunigung für alle geeignet? Immerhin trainieren Astronauten eine Weile bevor sie Höhenluft atmen dürfen
  • Was gibt es noch für Nebenwirkungen für die Gesundheit. Auch wenn es nicht so wahrscheinlich ist, dass es auch für diese kurzen, nicht so hohen Flüge gilt: „Weltraum läßt Astronauten teilweise erblinden

Das soll jetzt kein Meckern auf hohen Niveau sein. Ich freue mich über derartige Entwicklungen und schreibe auch gerne darüber. Die Gefahren, die dabei entstehen, sind jedoch auch nicht von der Hand zu weisen.
Letztendlich ist auch ein Spaziergang durch die Stadt nicht ungefährlich und wir machen es trotzdem.