Die Idee, dass Aliens bereits unter uns leben, und das nicht gerade seit gestern, ist nicht gerade neu.
Getarnte Aliens sollen sie sein und sich nur wenigen Menschen offenbaren.

Ab diesem Punkt ist alles offen:

  1. für die einen sind getarnte Aliens Invasoren, welche die Menscheit bereits jetzt versklaven (man denke nur an Gestaltwandler (Shapeshifter), Annunaki (Echsenwesen)
  2. für andere sind diese Aliens eine Natur der Liebe in Wechselwirkung und Co Existenz mit den Menschen, weiter entwickelte Wesen, welche ihre Erfahrungen gut dosiert an die menschlichen Nachbarn weitergeben
  3. wieder andere verstehen sie als unsere Vorfahren, welche durch Genmanipulation in der Genesis den heutigen „Menschen“ schufen aus einer Kreuzung zwischen ihen Genen und Bestien (es gibt auch die Theorie, dass es keine Genmanipulation war, sondern einfach Lust auf die wilden Weibchen der Bestien. Hoffentlich haben sie sich vorher rasiert!)
  4. <insert any theory here>

Getarnte Aliens & die Wissenschaft

Jenseits von Phantasterei, Hollywood und Hoffnung doch noch intelligentes Leben auf der Erde zu finden, befassen sich auch ernsthafte Wissenschaftler, Theologen und Philosophen mit dem Thema getarnte Aliens, oder eben auch Aliens im Allgemeinen.
Noch vor einigen Jahren wären diese Leute für verrückt erklärt worden und hätten all ihre Reputation verloren. Doch diese Zeiten sind vorbei, man darf ruhig annehmen und behaupten, dass es noch anderes Leben im Universum gibt, und dass wir eben nicht allein sind.

Link: University of California, Camouflaged Aliens (eng.)

Es werdensogar Gremien gebildet, welche Pläne aufstellen, wie man die Menschheit auf den „First Contact“ vorbereiten soll.

Wir wissen ja wie das ablaufen wird! Entweder ist es wie bei Independence Day oder wie bei District9 – etwas anderes gibt es nicht. Vielleicht höchstens noch ein paar Bugs wie bei Robert A. Heinlein!