Nachdem die Enttäuschung über zwei begonnene Science Fiction Serien groß war (V – Die Besucher & Falling Skies), könnte Halo: Helljumper trotz zweifelhafter CGI interessant werden. Aber dafür ist es ja ein Indie Film. Die dürfen das!

An sich eine typische Mensch vs Alien Geschichte mit viel „bam bam“, Raumschiffen, Lasern und üblichen Kitschelementen, welche selbst vor Science Fiction keinen Halt machen.
Aber etwas daran wirkt sehr anziehend. Oder ist es nur deshalb, weil vor dem eigentlichen Titel Halo steht? Ich weiß es nicht! Aber so ist es eben bei Indie Filmen welche keine Millionen im Hintergrund haben, welche in Hollywood und Co produziert werden.

Halofilm - Helljumper Szene

Halofilm - Helljumper Szene

HALO – der Film

Ich persönlich gebe Indie gedrehten Filmen eine besondere Chance weil mich diese Art des Filmemachens sehr begeistert. In der Regel hat ein derartiger Film nur eine Chance: Top oder Flop – dazwischen gibt es selten etwas.
Einzig bei Cargo – ein schweizer Science Fiction Film, kann ich mich bis heute nicht entscheiden. Dieser hatte die Langatmigkeit und düstere Einstellungen von Alien, jedoch mit weniger Action. Zum Schmunzeln hat mich die riesige Werbeplattform am Anfang vom film gebracht. Nicht verwerflich, irgendwie mußte der Science Fiction Streifen ja finanziert werden!

Zurück zu Halo: Helljumper. Es ist ein großes Vorhaben. Generationen von Halo Zockern sitzen sicherlich jetzt schon sabbernd vor ihren Rechnern und hoffen, dass Halo besser wird als die Verfilmung von Doom. Doom habe ich im Kino gesehen und fand es recht amüsant. Umgehauen hat es mich jedoch nicht. Dafür gab es eindeutig zu wenig Doom Hintergrund.
Halo – Helljumper kommt jedoch nicht als einzelner Film, sondern als eine Art Serie. Die einzelnen Episoden sollen nach und nach hergestellt und veröffentlicht werden.
Die Pilotepisode von Halo – Helljumer beginnt im Jahre 2552. Wenn ihr mich fragt, ist, verglichen mit der derzeitigen Entwicklung der Menschheit, recht wenig passiert. Für weitere 400 Jahre Entwicklung erwarte ich entweder eine totalle Auslöschung der menschlichen Spezies (was sehr wahrscheinlich ist) oder ein nahezu perfektes Wesen (sehr unwahrscheinlich, wollte dennoch auf einen positiven Aspekt nicht verzichten. Immerhin ist bald Weihnachten!)
Und wenn es ans Wünschen ginge, so würde ich mir eine 1A Umsetzung von Fallout als Film wünschen. Wir wissen jedoch alle, dass das kaum zufriedenstellend umgesetzt werden kann. Die Inhalte von Fallout sind zu weit von darstellbaren Szenen entfernt.

Ich persönlich werde Halo: Helljumper im Auge behalten!
Homepage vom Halofilm