Angeregt von einem Leserbrief der letzten Tage möchte ich folgenden Artikel über military fiction schreiben und eine Liste einer Auswahl an Büchern zusammenstellen.

Anlaß des Leserbriefs war, daß dieser Freund der science fiction bisher noch nicht mit military fiction, allein begriffsmäßig, in Berührung gekommen ist. Sicherlich waren ihm Romane wie Perry Rhodan ein Begriff, welche er auch eindeutig militaristisch einzustufen wußte.
Doch sein Interesse wurde von Stahlfront angeregt, in meinen Augen DER military fiction Roman für die deutschsprachige military fiction Fangemeinde. Letztendlich war der nette Herr der Thematik der military fiction, also vor allem in Bezug auf Stahlfront, Symbolik und Anlehnung an Militarismus des letzten Jahrhunderts, sehr skeptisch gegenüber.

Military Fiction Index

In diesem Beitrag möchte ich eine Art Index der science fiction Romane erstellen, welche sich dem Genre des military fiction am besten zuordnen lassen.
Sicherlich werde ich nicht ansatzweise das Gebiet abdecken können und bitte Euch die Kommentarfunktion zu nutzen und die Liste zu ergänzen.
Dies würde sicherlich so manche neuen Fan in die military fiction Gemeinde.

Wie ich scho mal in einem ähnlichen Artikel angemerkt habe, handelt es sich bei military fiction generell um kriegerische Konflikte(welch ein Wunder!). In aller Regel kommen natürlich Alien und fremde Planeten vor, ein Kampf der Menschheit gegen die barbarische oder überlegene Invasion fremder Intelligenzen. Zur weiteren Verfremdung findet der Kampf nicht selten eben auf anderen Planeten oder im Weltraum statt (space opera).

– Military Fiction Index –

Stahlfront – wie schon gesagt, für mich der Inbegriff des deutschen military fiction Genres. Derzeit auch das einzige Buch welches über mich persönlich erhältlich ist. Bei allen anderen muß ich auf andere Quellen verweisen.

The Battle of Dorking (1871) – George T. Chesney
Dabei handelt es sich bei „The Battle of Dorking“ nicht in erster Linie um, wie heute üblich, die extraterrestrische military fiction Form, sondern um die tatsächliche Konfliktfiktion und kriegerische Auseinandersetzung.
Bei „The battle of Dorking“ geht es um England welches erfolgreich von deutschen Soldaten eingenommen wird, und handelt in einer „was wäre wenn“ Welt. Einzureihen wäre dann der weit spätere Roman von Robert Harris – Vaterland ebenfalls in die exakt gleiche Sparte des eigentlichen military fiction Genres.

George Griffith military fiction Klassiker – hier wird es langsam futuristischer! Mit „The Lord of Labour“ & „The Angel of Revolution“ sagt man ihm nach, er hätte den military science fiction eingeläutet.

H.G. Wells – Krieg der Welten (1898) – hatte man dabei Krieg der Welten, „The War of the Worlds“ von H.G. Wells  vergessen? Ich schrieb darüber bereits in dem Artikel Autor – H. G. Wells.

Starship Troopers – Robert A. Heinlein – Für jeden science fiction Fan ein Begriff und ebenfalls ein Klassiker. Zu Robert A. Heinlein hatte ich ebenfalls schon einen Artikel verfasst.

Selbstverständlich gibt es noch weitaus mehr military fiction Titel, also Feuer frei!