Nun, seit es die NASA gibt, wird ihr ja unterstellt, sie würde viele Informationen verschweigen oder schwärzen.

Angefangen bei der Mondlandung bis hin  zu den Falschfarben auf dem Mars. Tatsächlich treffen sich einige Aussagen und können nicht einfach aus der Welt geschafft werden. Auch der Komet ISON wird nicht davon ausgenommen. Doch man frage sich: „qui bono„, „wem nützt es“ ?
Warum sollte die NASA das Perihelion von Ison vortäuschen?

Bei der Mondlandung streiten sich die Geister ja noch, während bei den Falschfarben auf dem Mars es schon etwas schwerer wird, Warum werden die Farben verfälscht (dies ist übrigens keine Verschwörung, sondern es ist nachweisbar. Der Nachweis erfolgt mittels Rekalibrierung der Farben anhand logischer Werte. Als Basis wird eine US Flagge genommen, welche mit im Bild der Curiosity zu sehen ist. Sind die Farben erstmal korrigiert, erscheint der Mars gar gewöhnlich wie die Erde …)

NASA fälscht die Begegnung von ISON mit der Sonne?! ISON Verschwörung

Warum sollte also die NASA die Begegnung des Kometen mit der Sonne verfälschen? Das Ereignis mit dem Perihelion war zwar interessant, aber es hat bei der Menschheit ohnehin keine aufrechte Aufregung verursacht.
Der Verschwörungstheoretiker muss nun an dieser Stelle anmerken, dass dies sicherlich einem weit größeren Ziel dient, etwas viel größeres verschleiern muss.
Man denke nur an die Angabe, dass Ison eine Pause bei Mars eingelegt hat. Sind Dinge, welche nicht erklärbar sind und den perfekten Nährboden für Verschwörungen liefern.

Faktisch ist Ison ja auch erst eine frische Entdeckung. Erst 2012 hat man diesen Himmelskörper entdeckt. Da der Komet seine Begegnung überlebt hat, dürfte er für einen möglichen, tollen Blick als Weihnachtskomet bieten. Oder handelt es sich hierbei um den befürchteten dunklen Fürsten, Nibiriu??? ;)