Da mein Firefox sich gerade beschwert, dass zu lange, zu viele Tabs offen sind und waren, werde ich hier mal fix die Themen zusammenfassen und in einem einzigen Beitrag „Brainshot“ darstellen.

Die Ideen für verschiedene Blogbeiträge, Seiten für später zum anschauen etc. in Tabs zu organisieren, ist relativ praktisch wenn die Zahl der Einträge in der Favoritenliste der Wikipedia Seiten gleicht (gefühlt). Und auch praktisch schnell weg, wenn der Browser sich mal verabschiedet und die Wiederherstellungsfunktion versagt. C’est la vie!

Gigantisches Gehirn, das Universum!

Forscher behaupten (so fangen die besten und glaubwürdigsten Artikel an!), das uns bekannte Universum gleiche dem Gehirn.
Das Bild war mir nicht neu: eine Spektralaufnahme, oder eher Berechnung des Universums und deren Verteilung, und daneben das Bild einer Gehirnzelle. Identisch. Nahezu.

Die einen Forscher spekulieren darüber ob das Universum eine Matrix ist, die anderen ob es überhaupt einen Big Bang gab (es war einfach alle immer schon da – deckt sich gut mit philosophischen Ansätzen und den Grenzen unserer Vorstellung) und es gibt eben jene die es für gewaltig viel (hoffe ich) Gehirnschmalz halten. Mit dem Punkt „war schon immer so“, habe ich so manches Problem. Aber das muß ja nichts bedeuten.

Beam me to the next generation!

Ein ganz spannendes Unterfangen ist einigen Forschern aus Deutschland gelungen. Sie sind nun einen großen Schritt weiter Materie zu teleportieren.
Fast. In dem einen Drucker wir die Materie scheibchenweise zerlegt, aufgezeichnet und kodiert, auf der anderen Seite, in einem 3D Drucker, werden die Schichten wieder rekonstruiert.
Als ich die letzten Tage nach neuen Reifen für mein Auto geschaut habe, so dachte ich mir ebenfalls, wie das wäre, wenn die gleiche Qualität eines Reifens gedruckt werden könnte.
Man stelle sich nur vor, dass es ausreichen würde ein Produkt zu kaufen um es dann mit dem „Volksdrucker 3D“ daheim bequem zu drucken. Wäre das nicht etwas?

Ein echter „Planet der Affen“

Auf Planet der Affen fahre ich schon seit meiner Kindheit ab. Ich mochte die überraschende Wendung, den Verlauf der Filme und den Reiz der Vorstellung, sowas wäre wirklich möglich.
Auch die neuen Hollywood Fassungen, das Prequel, finde ich mehr als genial und bin schon auf die weitere Fortsetzung gespannt.

Tatsächlich existiert eine ähnliche, echte Affenwelt beherrscht schon Affen, welche früher Versuchslaboratorien ihr Zuhause nennen durften.

Link: The REAL Planet of the Apes Is Even More Emotional Than the Movies! (engl.)