Literatur

Die Literatur ist und wird auch weiterhin den Kern der Science Fiction Gemeinde bilden ungeachtet der neueren Welle an Science Fiction und Military Fiction Produktionen im Film & Kinobereich.

In mehreren Beiträgen habe ich bereits einige SciFi Literatur besprochen und angesprochen, möchte dennoch hier eine kleine Auswahl der Fiction Werke zusammentragen.
Ich bin mir ebenso bewußt, daß die Grenze zwischen Science Fiction und Military Fiction fliessend ist, möchte dennoch versuchen diese beiden Fiction Literatur Kategorien getrennt aufzuführen. Hierbei versuche ich zwar neutral zu kategorisieren zwischen den beiden Fiction Arten, meine persönliche Wahrnehmung zwischen Science Fiction und Military Fiction fliesst natürlich mit ein und ist unvermeidbar.

Diesen Science Fiction und Military Fiction Literatur Index werde ich versuchen ständig zu erweitern. Weitere Vorschläge sind erwünscht und Willkommen.

Science Fiction Kriterien

Das Science Fiction Genre muß nicht zwingend kriegerische Inhalte haben wie es in der Regel der Fall in Military Fiction Romanen ist. Im Vordergrund stehen Wissenschaft und eine mögliche, aber nicht zwingende futuristische Entwicklung. Als Beispiel sei hier mal „Die Zeitmaschine“ von H.G. Wells genannt.

Science Fiction Literatur:

Limit – Frank Schätzling
Fangen wir mal ganz unklassisch an und einem typischen „Race to Space“ Thema an. Wie schon in der Zeit als der Weltraum erobert wurde und der eiserne Vorhang jede Aktion motivierte den Weltraum zu erobern, so ist Limit quasi eine thematische Fortsetzung. Auch diesmal wird der Mond erobert. Diesmal geht es allerdings um wertvolle Bodenschätze und alternative Energien.

Der Unsichtbare – H.G. Wells
Klassiker! Die moderne Wissenschaft verwandelt einen ambitionierten Wissenschaftler zu einem Monster. Was mit einer perfekten Erfindung anfängt, Gegenstände und Personen unsichtbar zu machen, wandelt sich im Laufe dieses science fiction Romans in einen wahren Albtraum. Packend von der ersten bis zu letzten Seite. Sehr psychologisch und Menschencharakter kritisierend geschrieben.

Military Fiction Kriterien

Bei Military Fiction geht es, wie der Titel schon hersagt, recht militant und militaristisch zu.
Im Mittelpunkt steht ein Konflikt mit kriegerischen und kämpferischen Folgen.
Erst diese Woche las ich irgendwo einen interessanten Kommentar zum Thema der military fiction Definition. Darin hieß es, daß es nicht unbedingt nur um Bomben und Kriegsmaschinen geht, sondern um den Menschen der den Frieden nicht schätzt oder nicht schätzen will. Weitere Erklärung spare ich mir jedoch und verweise auf einen bereits geschriebenen Beitrag zur Definition von Military Fiction: sci-fi-kult : Military SF

Military Fiction Literatur:

The Battle of Dorking (1871) – George T. Chesney Military Fiction Index
gilt als der Urvater der military fiction. Hierbei handelt es sich um eine „Was-wäre-wenn“ Erzählung vom deutschen Militär welches erfolgreich England erobert.

Robert Harris – Vaterland
Der zweite Weltkrieg ist vorbei. Deutschland ging dabei als Sieger hervor. Ein packender military fiction Roman über eine deutsche Vergangenheit wie sie hätte aussehen können wenn das Reich den Krieg gewonnen hätte. Robert Harris läßt in seinem Roman die geplanten Reichstagskuppeln und Bauwerke von Speer in einem nächtlichen Glanz erstrahlen. Monumental, packend und dennoch kritisch.

H.G. Wells – Krieg der Welten
(1898) Military Fiction Index – „The War of the Worlds“ ist nicht nur Literaturfreunden ein Begriff. Der Roman von H.G. Wells wurde bereits mehr als einmal verfilmt, im Radio aufgeführt und adaptiert. Hierbei streite ich mich noch, ob es nicht eher in die Science Fiction Sparte gehören würde.

Starship Troopers – Robert A. Heinlein Military Fiction Index
Anders verhälkt es sich bei Starship Troopers. Dieser militaristische Roman gehört eindeutig in die Sparte der military fiction! Robert A. Heinlein hat um Starship Troopers einen Kult geschaffen. Die Verfilmung weicht allerdings vom fast verherrlichenden Ton des Militarismus im Starship Troopers Roman ab und nimmt diesen leicht auf die Schippe ohne daß der Grundgedanke dessen zerstört wird.

Stahlfront
Für mich die military fiction Romanreihe der Gegenwart. Nachdem ich mich damit befasst und gelesen habe, entschloss ich mich sogar die verfügbaren Stahlfront Romane in mein Sortiment auf Projekt-Nordmark aufzunehmen.
Über die Suchfunktion der Seite oder der Taglink: Stahlfront
Eine genauere Rezension kann hier nachgelesen werden: Stahlfront 5 – „Yes we can“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.