Da späht die Wissenschaft mit langen Ohren und tiefen Augen mittels Sateliten in das Universum, nimmt weit entfernte Konstellationen wahr und erst jetzt findet man einen weiteren Trabanten der Erde neben dem Mond…

So kann es gehen. Fakt ist, der geschätzte 300 Meter große Asteroid befindet sich in einer stabilen Umlaufbahn um die Erde. Dieser soll allerdings erst ca 10000 Jahre den stabilen Kurs haben.
Bin kein Astrophysiker, würde mich mal interessieren zu was der Asteroid tendiert: sich wie der Mond dennoch langsam von der Erde zu entfernen (ja das macht der Mond wirklich!) oder sucht er die Nähe seines Wirts bis er eines Tages kuscheln möchte?

Quelle: focus – Trojanischer Asteroid