UFOs im antiken Japan

UFO Zeichnung aus dem antiken Japan

UFOs in Kunst und Kultur: für die Kenner der UFOlogie wird es sicherlich nichts Neues sein: Bilder, Piktogramme und angedeutete oder sogar deutliche Bilder von UFOs und scheinbaren Besuchern aus dem Weltall.

Gleichzeitig, während ich diesen Text schreibe, denke ich direkt an die Maya und ihre Abbildungen von Fluggeräten, UFOs, welche deutlich wie Flugzeuge, Helikopter oder SpaceShuttles aussehen. Die dazugehörigen „Raumfahrer“ gibt es auch noch dazu. Nicht selten in der Verbindung mit typischen Darstellungen von Außeridischen (gerne auch als Grey bezeichnet aufgrund ihrer grauen Haut. Den typischen Außerirdischen muss man ja nicht zwingend beschreiben. Dies hat Hollywood in den letzten Jahrzehnten bereits mehr als genug erledigt.)

Auch alte Zeichnungen aus China und UFOs kommen mir in den Sinn. Asiaten ins Flugscheiben, welche aus der Höhe Jagd auf Wildtiere machen. Ich werde euch jetzt nicht alles vorkauen – eine kleine Recherche im Internet und schon hat man mehr als genug Materialien um ein ganzes Wochenende mit dieser Lektüre zu verbringen.

UFOs und Außerirdische auf Relikten aus vergangenen Zeiten

Dass es diese Beweise von Flugscheiben auch auf näherer, kultureller Ebene, eben aus dem Christentum, gibt, hätte ich nicht gedacht. Ein Bild von der Kreuzigung und „Engelserscheinungen“ am Himmel, welche untypischer nicht sein könnten.

Mit  ein wenig Phantasie kann man diese Gebilde als Fluggeräte erkennen aus denen Beobachter auf die Golgatha hinabblicken und das Schauspiel verfolgen. Und von diesen Bildern gibt es sehr viele und in verschiedenen Darstellungen. Nun könnte man eigentlich davon ausgehen, dass es ein „ursprüngliches“ Bild gibt und alle anderen orientieren sich daran und entnehmen Elemente für die eigenen Werke. Damals war der Begriff des Copyrights noch nicht so ausgeprägt wie in der heutigen Zeit und man sah beim Kopieren und Verbessern des Vorgängers tatsächlich Fortschritt.
Damit hätten wir zumindest einen Teil der Geschichte erklärt, jedoch nicht den Teil, welchen Beweggrund der erstere Künstler hatte Elemente einzufügen, welche den Ansichten von Flugscheiben sehr ähneln.

UFOs Wandteppich in Bayern

Wandteppich-UFO, 1583, ausgestellt im Bayrischen National Museum

Wie schon zuvor erwähnt, gibt es dieser Bildnisse sehr viele auf der Welt und aus verschiedenen Kulturen, welche nicht unterschiedlicher sein können. Und dennoch enthalten sie die Elemente die an Flugscheiben oder Außerirdische erinnern.

Weit mehr Bilder findet ihr auf dieser Seite. Einige der Bilder wurden ebenfalls von dort übernommen. Ich würde gerne die Bilder in diesem Beitrag näher eingrenzen (Entstehung, Künstler und Aufbewahrungsort etc) – Details zu finden ist jedoch schwer. Wer weitere Informationen dazu hat: her damit und Kommentarfunktion genutzt!