Für die Jünger der neusten CERN Apokalypse ist es ein herber Schlag: die erwartete (ersehnte) Zerstörung der Welt durch die Schaffung eines schwarzen Loches, welches dann die Erde auffressen sollte, mußte auch bei dem derzeitigen Mini Urknall ausfallen.

In CERN ist man erfreut einen neuen Rekord gebrochen zu haben, nämlich Protonen aufeinander zu schießen mit einer bisher nicht erreichten Energie auf der Erde.

Am Dienstag wurden nun die Protonen auf eine Energie von 3500 Giga-Elektronenvolt beschleunigt und erstmals zur Kollision gebracht.

Quelle: Welt Online – Teilchenbeschleuniger Experiment ohne Weltuntergang

Eigentlich war es klar, daß CERN -NICHT- den Weltuntergang herbeiführen konnte.
Wie wir ja alle wissen, ist der Weltuntergang in 2 Jahren.

Natürlich ist es nicht ausgeschlossen, daß dann CERN ein noch weiterreichendes Experiment starten wird ;)